14.04.2022
Arbeiten in intelligenten Organisationen
 
 
 

Arbeiten in intelligenten Organisationen

Wie kann Technologie dazu beitragen, unsere tägliche Arbeit zu erleichtern? Was können Organisationen ihren Mitarbeitenden anbieten, um bei der Leistungsfähigkeit zu unterstützen?

Mit diesen Fragen hat sich eine Expertengruppe aus dem Digital Office Bereich im Bitkom beschäftigt und fünf Axiome definiert, die das Arbeiten in intelligenten Organisationen auszeichnet.

 

Arbeiten in intelligenten Organisationen heißt…

… wir können von überall jederzeit produktiv zusammenarbeiten und haben Freude daran. Zusammenarbeiten, egal von welchem Ort. Das wird bleiben. Wichtig ist, die technische Infrastruktur so weiterzuentwickeln, dass mobiles Arbeiten sich nicht nachteilig auf die Produktivität auswirkt. Im besten Fall stellen sich sogar positive Effekte ein. Die technologischen Voraussetzungen sind das eine, die Vertrauens- und Kommunikationskultur zu stärken, das andere. Klar ist: Organisationen, die einen attraktiven digitalen Arbeitsplatz bieten, steigern ihre Chancen begehrte Fachkräfte für sich zu gewinnen.

… wir nutzen aufbereitete Daten, um neues Wissen zu schaffen und Entscheidungen bestmöglich treffen zu können. Informationen und Daten generieren Wissen. Und dieses Wissen ist eine herausragende Wertschöpfungsquelle. Ob Erkenntnisse über interne Abläufe oder Bedürfnisse von Kundinnen und Kunden, dieses Wissen bereitet den Weg für digitale Geschäftsmodelle, die sich relativ kostengünstig erproben und iterativ verbessern lassen. Intelligente Organisationen sind dazu in der Lage, wirtschaftlichen Nutzen aus der großen Datenlage zu ziehen und unterstützen damit die Entscheidungsfindung ihrer Mitarbeitenden.

… wir profitieren von durchgängigen, medienbruchfreien, automatisierten und systemübergreifenden Prozessen. Serviceangebote aufrechterhalten oder Anträge bearbeiten: Organisationen können heutzutage von heute auf morgen in den Lastspitzenbereich kommen. Automatisierungslösungen können hier für Entlastung sorgen, indem sie Informationsqualität im Sinne der Kundinnen und Kunden verbessern und Prozesse stabil halten. Intelligente Automatisierung verknüpft verschiedene Technologien, z. B. digitale Assistenten, Software-Robotics sowie Künstliche Intelligenz, und erhöht dadurch das Leistungsspektrum insgesamt. Intelligente Organisationen unterstützen ihre Mitarbeitenden durch Automatisierung, um auch intensive Lastspitzen meistern zu können.

… wir setzen auf innovative Technologien, um heutige und zukünftige Probleme zu lösen. Technologien bieten enormes Potenzial, um Lösungen auf die Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln. Die kontinuierliche Verbesserung von Prozessen durch den Einsatz von modernsten Technologien ist ein wichtiger Schritt, um Produktivität zu steigern und Ineffizienzen abzubauen. Darüber hinaus bieten Innovationen die Möglichkeit, Antworten auf lang existierende ökologische, soziale und ökonomische Probleme zu finden. Intelligente Organisationen erkennen dies und zahlen aktiv in die Zukunft ein.

… wir werden durch Systeme unterstützt, sicher und rechtskonform zu arbeiten. Die zunehmende Gefahr von Cyberkriminalität und hohe Anforderungen an Datenschutz machen es unabdingbar, Mitarbeitende durch smarte Systeme zu unterstützen. Die Sicherstellung von Compliance, also die Einhaltung von Gesetzen, Regeln und Richtlinien, ist kein triviales Unterfangen. Es gilt, individuelle Verantwortung mit professionellen Lösungen zu ergänzen, um Komplexität zu reduzieren und Mitarbeitende intelligent zu unterstützen.

Die intelligente Arbeitswelt ist auch ein zentrales Thema bei der diesjährigen Digital Office Conference. Am 18. Mai 2022 können Sie sich mit Expertinnen und Experten zur Automatisierung von Geschäftsprozessen, Compliance und Transformationsthemen rund um das digitale Büro austauschen.

Jetzt kostenfrei registrieren